Betriebliches Schutzkonzept Stand: 20.05.2020 

 

unter Berücksichtigung von Mitarbeitern und Gästen in Zeiten der CORONA Pandemie

 

1.      Vorbemerkung

Zur Vermeidung einer unkontrollierten Ausbreitung des Virus SARS-CoV-2 nach der Wiedereröffnung des Restaurants & Café "TORHAUS“ Flechtingen gelten zum Schutz der Gäste und Mitarbeiter generelle Sicherheits- und Hygieneregeln wie:

 Der Zutritt ist nur Gästen gestattet, die nicht von einem Kontaktverbot im öffentlichen Raum betroffen sind.

 Die beantragte Genehmigung berechtigt nur zur Öffnung einer Speisewirtschaft. Das heißt, die Abgabe von alkoholischen Getränken ist nur bei gleichzeitiger Einnahme zubereiteter Speisen möglich.

 Maximal dürfen 5 Personen pro Tisch Platz nehmen oder mehr, wenn diese alle Angehörige eines eigenen Hausstandes bzw. in gerader Linie miteinander verwandt sind.

 Sicherheitsabstände von mind. 1,5 m, auch persönlich zwischen den Mitarbeitern am Arbeitsplatz und in den Pausen.

 Konsequentes Tragen von textilem Mund- und Nasenschutz gilt für alle Mitarbeiter. Kenntnisse über Handhabung, Verwendung, Tragedauer und Pflege der Mund- und Nasenabdeckung (Alltagsmaske) sowie Einmalhandschuhe durch betriebliche Belehrung und eigener Information.

 Regelmäßiges Händewaschen und Desinfektion kontaminierter Flächen, Griffe, Türklinken, Gegenstände und Geländer.

 Nies-und Hustenetikette einhalten

 Die Gast- und Arbeitsräume sind je nach Bedarf gründlich zu lüften, jedoch mindestens alle 2 Stunden für ca.10 Minuten

 Tägliche Reinigung der Arbeitskleidung und -mittel, bei Notwendigkeit auch in kürzeren Abständen.

 Analog IfSG gilt die persönliche Verantwortung und Meldepflicht bei ersten Anzeichen von infektiösen Vorkommnissen.

 Kontakt mit betriebsfremden Personen vermeiden (Lieferanten, Handwerker u.ä.).

 Kontakt mit den Gästen auf ein notwendiges Maß reduzieren, dabei ist ein Sicherheitsabstand von 1,5 m einzuhalten.

 Der Alkoholausschank kann verweigert bzw. beendet werden, sollten erste Anzeichen einer entsprechenden Wirkung beim Gast festgestellt werden. Notfalls wird vom Hausrecht Gebrauch gemacht. Das gilt auch für Gäste, die nicht zur Einhaltung der Hygieneregeln bereit sind.

Die Speise- und Getränkekarte wird in Papierform dem Gast dargereicht und nach einmaliger Benutzung vernichtet

 Mit der Einnahme des reservierten Platzes und vor der ersten Bestellung wird dem Gast ein Fragebogen zu allen erforderlichen Daten für die Verfolgung einer möglichen Infektionskette vorgelegt.

 Erst wenn alle Fragen beantwortet sind und die Datenschutzerklärung bestätigt wurde, werden Speise- und Getränkekarten übergeben. Das Ende des Aufenthaltes im Restaurant wird durch den Inhaber auf dem Fragebogen festgehalten  Alle diesbezüglichen Daten werden unter Wahrung der Vertraulichkeit nach 4 Wochen gelöscht.

 

2.      Restaurant- und Eingangsbereich

Zur Kontrolle des Gästeverkehrs ist nur der Haupteingang geöffnet. Eine Tischreservierung ist erforderlich

 

Über Fußbodenmarkierungen wird der Abstand vorgegeben, nach der Handdesinfektion werden die Gäste zu Ihrem reservierten Tisch begleitet.

 Informationstafel zu Verhaltensregeln der Gäste ist im Eingangsbereich angeschlagen. Fußbodenkennzeichnung für Mindestabstände an den Tresen Bereichen

 Arbeitsabläufe im Service werden wie folgt NEU geordnet:

 Beim Wechsel der Arbeitsbereiche durch die Mitarbeiter sind Bedientasten von Maschinen, Geräten, Kasse, zu desinfizieren, Kontaktflächen wie Stühle, Tische, Speisekarten, Menagen, gebrauchte Textilien u.ä. sind nach jedem Gästewechsel zu reinigen und zu desinfizieren.

 Keine Menagen, Salz, Pfefferstreuer und Portionsmilch im Voraus eindecken.

 Bei Servierprozessen ist zu achten, dass Speisen und Getränke nicht kontaminiert werden. Nach dem Abräumen von Geschirr sind die Hände zu waschen, bevor neu angerichtete Speiseteller herausgetragen werden. (oder Arbeitsteilung, einer trägt raus, einer räumt ab)

 Analog ist mit Getränken zu verfahren. Gläser und Tassen nie im Trinkbereich anfassen. Getränketablett auf den Tisch stellen. Die Gäste entnehmen sich selbst ihre Bestellung.

Nur Gläser aus dem Gläserspüler von Winterhalter, kein Gläserwaschbecken.

Zum Eindecken von Besteck und Gläsern sind weiße Servierhandschuhe zu benutzen, ebenso beim Serviettenfalten!

 Beim Kassieren kontaktlose EC-Karten bevorzugen. Bei Barzahlung Abstand wahren und Geld/Wechselgeld über ein Tablett reichen.

 3.      Toilettenbereich

 

Fußbodenmarkierungen im Abstand von 1,5 m vor und im Toilettenbereich anbringen

 Mindestens 2 Mal täglich ist der Toilettentrakt zu reinigen und zu desinfizieren. Dazu ist ein Reinigungsprotokoll zu führen und öffentlich in jedem Bereich auszuhängen.

 

Eine Desinfektion von Armaturen und Türklinken ist alle 2 Stunden durchzuführen, ggf. je nach Gästefrequenz. Nach der Reinigung mit Flüssigseife auf den Toiletten haben die Gäste die Möglichkeit, die Desinfektion der Hände im Eingangsbereich innerhalb des Restaurants durchzuführen.

 Die Reinigungskraft hat einen konsequenten Wechsel von Berufskitteln zwischen Reinigung und Küchenarbeit zu gewährleisten

 

4.      Küchenbereich

Tragen von Mund- und Nasenschutz. Mitarbeiter im Küchenbereich müssen den

Mindest Abstand von 1,5 einhalten

 Bei der Speisenzubereitung sind Einmalhandschuhe zu tragen.

 Arbeitsmaterialien häufig heiß abwaschen.

 Nach Benutzung gemeinsamer Arbeitsgeräte diese oberflächlich reinigen und desinfizieren.

 Arbeitstücher sind täglich häufiger zu wechseln.

 Konsequente Schwarz/Weiß - Trennung der Kleidung.

 Bei Warenlieferung und Reparaturen ist ebenfalls das Abstandsgebot vorgeschrieben. Zur Nachverfolgung von Infektionsketten sind zu notieren: Name, Firma, Datum, Uhrzeit (Eingang/Ende).

 Regelungen beim Geschirrspülen: Trennung der Arbeitsgänge zwischen Beladung und Entleerung der Geschirrspülmaschine, entweder durch zwei Arbeitskräfte oder Waschen der Hände VOR der Aussortierung des gereinigten Geschirrs.

 Belehrung aller Mitarbeiter und ihre persönliche Verantwortung für sich und die Gäste des Hauses für die Einhaltung dieser spezifischen Maßnahmen zur Eindämmung der CORONA Pandemie, dokumentiert durch folgende Unterschriften: Name, Vorname des Gastes